Erfahren Sie mehr über die Innovativen Enders Highlights

Grillvergleich: Gas vs. Holzkohle

Enders Outdoorküchen: Mehr als nur ein Grill

Grill ABC: Ausstattung und Zubehör

Grillvergleich: Gas vs. Holzkohle

Grilltipps I: Allgemeine Hinweise

Grilltipps II: Zubereitungsmethoden für verschiedenes Grillgut

Sicherheitstipps

Grill-Rezepte von den Profis

Bedienungsanleitungen für unsere Enders Gasgrills

Eine kleine Geschichte des Grillens

Grillen im Mietshaus?

Argentinisch Grillen

Südafrikanisch Grillen

Herbstliche Grill-Rezepte mit Kürbis

Grill richtig anheizen

Anzünderakademie

Grillrezept: Rosenkohlspieße

Grillen: Reine Männersache?

Fleischkunde

10 Sicherheitshinweise

Definition Grillen

Goldene Grill-Regeln

Die ewige Frage: Gasgrill oder Holzkohle-Grill?

Bei den meisten zählt bei der Beantwortung dieser Frage schlicht das subjektive Geschmackserlebnis, allerdings gibt es viele handfeste Gründe, die für einen Gasgrill sprechen.


Grillend dem Alltag entfliehen

Für viele Menschen gehört Grillen ebenso zum Sommer, wie das Eis am Stiel, der Besuch im Freibad und Sonnenschein. Der eigene Garten oder der Park werden kurzerhand zur Küche umfunktioniert und die Zubereitung, sowie der Verzehr der Mahlzeit nach draußen verlegt. Auch das gemütliche Beisammensein mit Freunden, Verwandten und Bekannten wird dabei hoch geschätzt. Man lässt sich bewusst Zeit und sperrt den hektischen Alltag aus. Man zelebriert das Essen , es gibt verschiedenste Salate, Beilagen, Grill-Gemüse, Fleisch, Würstchen oder Fisch, jeder eben so, wie er es gerne mag. Aber wenn es um den Grill geht, scheiden sich die Geister und es können hitzige Debatten entstehen, Gasgrill oder Holzkohlegrill, das ist hier die Frage.


Der Siegeszug des Gasgrills

Die traditionsbewussten unter den Grill-Freunden schwören auf Kohle, da nur mit einem Kohle-Grill der typische Grill-Geschmack erzielt werden könne. Aber viele Grill-Experten tendieren immer stärker zum Gasgrill und dies aus ganz simplen pragmatischen, aber auch gesundheitlichen Gründen. Der Gasgrill hat den unschlagbaren Vorteil, dass er sofort einsatzbereit ist. Kein lästiges anzünden und anfächern, keine Rauchentwicklung, keine Grill-Anzünder und kein langes Warten mehr, bis die Kohlen endlich durchgeglüht sind. Den Gasgrill muss man einfach nur anschalten und los geht’s. Dies ist auch ein enormer Sicherheitsvorteil gegenüber dem Holzkohle-Grill. Des weiteren bleibt die Temperatur bei einem Gasgrill konstant und erleichtert somit das Garen des Grill-Guts.
Ein weiterer, nicht von der Hand zu weisender Vorteil von Gasgrills ist das gesundheitsfreundliche Grillen. Es werden keine Rußpartikel an das Grill-Gut abgegeben und durch die besser regulierbare Hitze, verbrennen die Speisen auch nicht so schnell. Somit geraten viele krebserregende Stoffe gar nicht erst in den Körper.


Feste, Feiern und Gasgrill

Zudem eignen sich Gasgrills auch besser für größere Familienfeste, Veranstaltungen oder den gastronomischen Betrieb. Wo ein Kohle-Grill bald an seine Grenzen stößt, können sie mit einem Gasgrill noch mal richtig aufdrehen. Während sie bei Kohle immer nachlegen müssen und permanent die Temperatur im Auge behalten müssen, haben sie bei einem Gasgrill immer gleichbleibende, konstante Bedingungen. Die Temperatur wird mittels eines Reglers eingestellt und kann mit einem Handgriff, kinderleicht und unkompliziert nach belieben verändert werden. Allerdings erreicht man mit einem Gasgrill nicht das gemütliche und rustikale Ambiente eines KohleGrills, aber dafür kann man ja zusätzlich eine Feuerschale aufstellen.

Wer also Wert auf professionelle und gleichbleibende Grill-Ergebnisse legt, ist mit einem Gasgrill wesentlich besser bedient als mit einem Kohle-Grill.

Die Diskussion was besser ist, Kohlegrill oder Gasgrill gibt es seit es Gasgrills gibt. Vorweg es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, wie, wo und auf welcher Art von Grill jeder sein Grillgut zubereiten will. Aber hier einige unumstößliche Fakten!

Das Grillen Spaß ist keine Geheimnis. Es ist toll mit Familie oder Freunden gemeinsam in der Gruppe Essen zuzubereiten und dabei einfach gemütlich zu plauschen. Ein lauer Sommerabend, gold-orangener Sonnenuntergang, die Grillen zirpen und das zärtliche klicken der Kronkorken halt durch die Luft. Schöner kann die Atmosphäre kaum sein. Doch plötzlich wird diese Idylle gestört, schwarze Rauchwolken behindern die Sicht, gefolgt von einem leisen Röcheln.
Der Holzkohlegrill der Nachbarn wurde grad entzündet. Hitzige Diskussionen über die Schadstoffentwicklung beim Grillen brauen sich zusammen. Der Holzkohlegrill wird aus gesundheitlichen Gründen immer mehr und mehr vom Markt verdrängt. An die Stelle des Holzkohlegrills tritt der Gasgrill!

Grillen Sie fast ohne krebserregende Schadstoffe. Was hier fehlt ist einzig und allein der rauchige Geschmack. Doch verbranntes Fleisch, lange Wartezeiten und lästige Rauchentwicklung, gehören Dank der stufenlos regulierbaren Gasgrills der Vergangenheit an. Auch ist das Zubereiten der Speisen auf einem Gasgrill nicht nur gesundheitsfreundlicher sondern auch wesentlich sicherer. Gibt es bei Holzkohlegrills immer noch viele ernsthafte Unfälle mit Grillanzündern oder gar Benzin, sind die modernen Gasgrills mit einer sicheren Piezo-Zündung ausgestattet und können stufenlos reguliert werden. Dies erleichtert auch die Zubreitung der Speisen enorm. Eines lässt sich jetzt schon sagen: der Vormarsch der Gasgrills in die deutschen Vorgärten ist nicht mehr aufzuhalten.

Illinois Stone - Lavastein Gasgrill zweiflammig