Gasgrill-Genuss: Infos und Tipps

Mit den neuen Edelstahl Outdoor Gas Grills von Enders beginnt eine neue Ära des Grillens. Sie grillen jetzt nicht nur, sondern können fast wie in ihrer Küche, draußen, unter freiem Himmel, kochen, dünsten, braten und backen. Die Technik entwickelt sich immer weiter und mit ihr auch die Zubereitungsmethoden, hier nun ein kurzer Überblick, was alles möglich ist mit Ihrer neuen Outdoorküche.

 

Direktes Garen

Bei dieser Grill-Methode wird das Grill-Gut direkt über der Flamme gegart, wir grillen also. Am besten eignen sich hier Steaks bis zu einer Dicke von etwa 5 cm, Würstchen und Gemüse. Bei dieser Methode können Sie sowohl mit geöffneter Haube, und wenn Sie die Garzeit verkürzen möchten, auch mit geschlossener Abdeckung grillen.

 

Indirektes Garen

Beim indirekten Garen wird Ihr Gasgrill einfach zum Backofen umfunktioniert. Anders als beim direkten Garen, werden hier nur einige Brenner eingeschaltet und die Fläche auf der das Grillgut liegt, bleibt unbeheizt. So wird das Grillgut keiner direktes Hitze ausgesetzt und wird schonend und gleichmäßig gegart. Für diese Grill-Methoden eignen sich besonders gut große Fleischstücke, wie Braten, Keulen oder Rücken. Selbstverständlich lassen sich so auch verschiedene Gemüse und Beilagen direkt im Kochgeschirr zubereiten - achten Sie bitte hierbei darauf, hitzebeständiges Geschirr zu verwenden !  Wenn Sie nun noch die Haube schließen, haben Sie im Handumdrehen einen Heißluftofen in Ihrem Garten. Verwöhnen Sie Ihre Gäste doch mal mit frischem Brot, Brötchen, Kuchen, Quiche oder Pizza, direkt vom Gasgrill. Sie werden begeistert sein.

 

Räuchern

Lieben Sie nicht auch den Geschmack von geräuchertem Fisch oder Fleisch? Das können Sie mit Ihrem Gasgrill von Enders jetzt ganz einfach selber machen, kostengünstig und frisch! Gehen Sie zuerst genauso vor wie beim indirekten Garen, und achten Sie darauf, dass das Fleisch oder der Fisch keiner direkten Hitze ausgesetzt sind und dass die Temperatur konstant bleibt. Es gibt sowohl das heiße (60°C bis 80°C), als auch das kalte (40°C bis 60°C) Räuchern. Dann verteilen Sie angefeuchtete Holzchips auf die beheizten Grill-Platten und lassen Fleisch oder Fisch bei geschlossener Grill-Abdeckung mehrere Stunden räuchern. Sie werden ein wunderbar aromatisch geräuchertes Ergebnis erzielen.

 

Garen mit dem Drehspieß

Bei einigen der Enders Outdoorküchen ist es möglich einen Grill-Spieß anzubringen. Überraschen Sie Ihre Freunde doch mal mit einem Spanferkel, einer Lammhaxe oder ganzen Hähnchen, direkt über der offenen Flamme gegart. Ein einmalig rustikales Gasgrill-Erlebnis.

 

Garen mit Infrarot

Einige der Gasgrills sind sogar mit Infrarottechnik ausgestattet. Diese Grill-Methode erlaubt ein sehr scharfes Anbraten. Die Poren des Fleisches verschließen sich sofort und es bilden sich herrlich aromatische Röstaromen. Die Infrarotbrenner können extrem hohe Temperaturen erreichen, deswegen empfiehlt es sich, diese Technik erst mit kleinen (preiswerten) Fleischstücken zu üben, da einem als Infrarotanfänger schon einmal das ein oder andere Stück Fleisch verbrennen kann. Haben Sie den Dreh aber raus, werden Sie wunderbar saftige und knusprige Steaks genießen können.


Gasgrill Manhattan von Enders